Freitag, 5. Juni 2015

Alt gegen Neu...

Oft stelle ich mir die Frage ob denn wirklich alles alt sein muss... ich bin der Meinung NEIN. Manche Sachen sind einfach praktisch und gefallen. Zum Beispiel besitzen wir seit letztes Jahr Dezember einen tollen Kleiderschrank aus einem sehr bekannten schwedischen Möbelhaus. Da wir sonst recht wenig Möbel besitzen, um unsere Sachen unterzubringen, ist uns der Kleiderschrank umso wichtiger. 

Fensterladen mit altem Lack
 
Das Kinderzimmer ist eine Tabuzone für mich. Wir haben erst vor einem knappen halben Jahr das Babyzimmer in ein Kinderzimmer umgestaltet. Mein Sohnemann hatte Mitspracherecht und durfte sich die Möbel aussuchen. Ich finde bei einem Kinderzimmer geht es nicht um die Vorstellungen der Eltern… viel wichtiger ist es doch das die Kinder sich wohlfühlen!
Mittlerweile hat er sich bei mir mit dem Shabby-Virus angesteckt. So fanden wir auf einem Flohmarkt besuch einen schönen Schemel… während ich mir seelenruhig die Sachen anschauen konnte, saß der Kurze die ganze Zeit auf dem Hocker. Natürlich haben wir einen mitgenommen (obwohl der Zweck eigentlich ein anderer sein sollte)… kaum Zuhause angekommen mopste er sich das gute Stück und stellte es in seinem Zimmer. Mittlerweile steht er im Flur und wird beim Anziehen genutzt. Ich mag ihn auch sehr… da ich mit mein 1,62 Meter selten an die gewünschten Sachen rankomme. 

Alter Tisch mit neuem Lack und neuem Regal
 
Ein paar alte Möbel gibt es aber doch bei uns. So zum Beispiel einen alten Tisch und ein… ähhm… eine Art Buffet (Bilder folgen später). 
 
alter Tisch mit neuem Lack im Detail
 
Das Regal auf dem Tisch ist neu… ich liebe es und finde die Kombination der beiden Teilen sehr gelungen. Mein Fazit - Die Kombi macht´s!

rosa Löwenmaul
Ich wünsche euch einen schönen Freitag und ein sonniges Wochenende. Genießt die Zeit mit euren Liebsten…

Eure Gina









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen