Mittwoch, 13. Januar 2016

Stolz sein...

Hallo ihr Lieben, ich möchte gerne mit euch eine Momentaufnahme meines Lebens teilen! Was mich glücklich macht... naja eigentlich Stolz.

Stolz ist etwas was mit der Zeit einen faden beigeschmack bekommen hat. Aber warum eigentlich? Ist man dann gleich oberflächlich oder arrogant? Darf man sich nicht z.B. an einer Leistung erfreuen? Lieber wird anscheinend aufgezählt was alles schief läuft und sich darüber beschwert... dabei ermöglicht es uns doch auch neue Wege! 

Ich muss zugeben, auf mich selbst Stolz zu sein fällt mir unglaublich schwer aber auf mein Sohn... ach ich sag euch, da platze ich vor Stolz! 

Als wir im Harz essen gingen bestellte ich mir Fisch (Das esse ich vielleicht alle 3 Jahre mal!)... am Tisch angekommen, schaute mein Sohn mich vollkommen entsetzt an und fragte, wie ich das essen könne und wer das tötet?! Hmm, ich musste kurz inne halten und überlegen was ich ihn darauf antworten soll. Dabei muss ich erwähnen, wenn einer nochmal sagt, ein 5 Jähriger versteht die Welt noch nicht... also er versteht mehr als manch ein Erwachsener und er kann sehr wohl sich und seine Umwelt reflektieren! Zurück zum Thema... für mein Sohn war das ein richtiges Schlüsselerlebnis! Ich dachte erst na gut ein ganzer Fisch ist ja auch arg und das wird sich wieder legen... Denkst de... lach... 

Letzte Woche beim Einkaufen stand er vor der Fleischtheke und fragte mich, was das für ein Tier war?! Ich antwortete: ´´Ein Schwein.´´ Er darauf hin völlig entsetzt... ´´Ein Schwein?!´´ 
Keine 10 Sekunden später weinte er (Eine tolle Situation auch für mich... lach)... 

Ich finde es faszinierend wie klar Kinder die Welt sehen! Kennt ihr dieses Video, wo ein kleiner Junge seinen Fisch essen soll und die Mutter Löcher im Bauch fragt? Genau diese Situation hatte ich dann beim Abendbrot... ´´Welches Tier war das? Warum essen wir Tiere? Was für Tiere essen wir? Warum töten wir sie? Sollten sie nicht in Freiheit leben? Usw...´´ 

Genauso klar wie Kinder die Welt sehen, stellen sie auch Fragen! Es sind meist ganz kurze und klar definierte Fragen. Es gibt keine Umschweife oder Verschönigungen. Eine ebenso klare Antwort zu geben ist nicht immer leicht aber ich werde ihn nie etwas schönreden. Er weiß doch schon längst wie die Welt ist! Ein Unterschied zu den Erwachsenenen gibt es aber... (und der Macht mich unglaublich Stolz!) er nimmt sein Leben selbst in die Hand, er beschwert sich nicht über andere oder sieht nur das Negative! Er will etwas bewegen... die Leute zum Nachdenken anregen! So hat er sich es zur Aufgabe gemacht, jedem diese klaren Fragen zu stellen und damit etwas in Bewegung zu setzten... dem eigenständigen Denken! 

In dem ich es hier poste, möchte ich ihm auf diesen Weg helfen um noch mehr Menschen zu erreichen... 
Ich bin unglaublich Stolz auf diesen kleinen Mann und das erfüllt mich mit wahrem Glück!

Eure Gina

Kommentare:

  1. Liebe Gina,
    ja, ich kann Dir da nur aus vollem Herzen beipflichten. Und als Mami ist es dann schwer, zu sehen, dass sich solche Kinder ausgelacht sehen, weil sie kein Fleisch essen wollen, gehänselt werden, wenn sie nicht die Plastik-In-Klamotten anhaben, keine "speziellen" Trendkosmetika benutzen usw.
    Meine Tochter hat z.B. damals freiwillige Referate gehalten, um ihren Mitschülern zu begegnen. Ein Jahr Hänseln und Mobbing, doch sie gab nicht auf. Inzwischen machen viele mit - und nur noch wenige dumme Sprüche kommen. Den Kindern da von Fern beizustehen ist heftig - und man kann fast nichts tun und auf die starken Wurzeln zu hoffen.
    Bei meinem Sohn war es nicht so schlimm, den anderen Jungs ist das alles wohl eh ziemlich egal.
    Und so verstehe ich Deinen Stolz vollkommen. Wenn man sie lässt und selbst kein dückmäuseriger Wendehals ist, dann sind es geborene kleine Helden, die auch eintreten für das, was sie für richtig halten. Gott sei Dank.
    Ich wünsche Dir viel Kraft für euren weiteren Weg :), der Anfang ist gemacht. Alles Liebe, Deine Mit-Mami Méa

    AntwortenLöschen
  2. Guten Méa, vielen dank für deinen so schön geschriebenen Kommentar. Ich fand besonders schön: ´´geborene Helden``... ja das sind sie wirklich und du hast recht, oft ist es gar nicht so leicht ihnen die richtige Unterstützung zu geben. Aber ich finde, dass man es auch gar nicht immer muss... er wird seinen Weg machen und ich bin sehr gespannt wie er sich weiter entwickeln wird :-)Danke für deinen besuch hier und das teilen deiner Erfahrung. Liebste Grüße Gina

    AntwortenLöschen
  3. Hut ab vor Eurem Junior, liebe Gina, das er derlei Erkenntnis schon so früh hat. Ich habe als Kind überhaupt nicht darüber nachgedacht, obwohl ich Tiere schon immer geliebt habe. Wenn man allerdings das Töten selber mitbekommt, dann macht das schon nachdenklich, auch als Kind. Mein Vater ging angeln bzw. stellte Fischreusen auf. Und ich habe durchaus mal zugesehen, wie die Fische getötet wurden. Das war alles andere als schön. Trotzdem bin ich auch heute noch gelegentlicher Fischesser. Kleine süße Steckdosennasenschweinchen müssen wegen mir allerdings nicht sterben.
    Nun sieh mal zu, wie Du im Alltag damit umgehst :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Karen,
    Ähm, also das töten selbst hat er gar nicht mitbekommen. Ich glaube er as mehr darüber schockiert, dass wir Menschen das essen. Woher er all diese Erkenntnisse hat, fragt sich die ganze Familie :-) morgen gibt es ein Gespräch in der Kita und vielleicht bringt das Klarheit?! Er versteht einfach nicht, warum wir uns über andere Lebewesen stellen nur um sie zu essen. Eine humane Antwort konnte ich ihn bis heute nicht darauf geben! Der Alltag sieht es jetzt vor das Fleisch komplett von unserer Speisekarte gestrichen ist... für mich kein Problem da ich schon vor vielen Jahren ohne Fleisch gelebt habe. Nur das Fischthema fällt mir dann doch etwas schwer :-) Fühl dich gedrück von mir, Karen und ganz liebe Grüße Gina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gina. Man muss staunen was Kinder denken und fühlen und sich schon Gedanken machen besonders über Tiere. Ja jeder muss auf seine Art leben und so ist es auch richtig. Wünsche dir eine schöne Woche und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen