Dienstag, 24. Januar 2017

Aus dem Krankenlager...


Hallo ihr Lieben, ich hoffe euch geht es gut bei den eisigen Temperaturen?! Mich hatte es letzte Woche erwischt und kaum ging es mir ein wenig besser war der Kurze krank. Aus diesem Grund kam letzte Woche auch kein Blogpost… Der Kurze ist leider doch noch etwas länger Zuhause um sich auszukurieren und deswegen wird es ein kürzerer Beitrag wie gewohnt und auch ein anderer Beitrag wie geplant…


Ich hab letzte Woche abends einen Rappel bekommen und die winterlichen Sachen weggeräumt. Weg damit! Ich brauche frische, Leichtigkeit und mehr Lebensfreude in den Räumen. Ein besonderes Dorn im Auge war mir die Ecke mit den alten Küchentisch. Nicht nur die Tanne störte mich auch die Funktion dieses Bereichs. Es gibt nichts Schlimmeres wie zu wenig Arbeitsfläche in der Küche! Ich habe aus diesen Bereich die „Familien-Futterstation“ gemacht. Egal ob Frühstück, Abendbrot oder das Essen für die Kita an diesem Ort ist alles dafür vorhanden. 


Ein kleiner Tipp noch von mir: Ich habe seit Jahren unserer Brot in diesem uralten Topf… 


… und es hält sich unglaublich lange frisch. Besser als in einem Emaillebrotkasten.
In dem Tonnen-Vorratsbehälter bewahren wir unsere Kartoffeln auf. Da wir Kartoffeln lieben und viele Verbrauchen haben sie Griffbereit ihren Platz dort gefunden. Auch die ersten Tulpen sind eingezogen. Ein Geschenk des Kurzens als ich krank war… Hab ich nicht einen aufmerksamen und liebevollen Sohn?! Ein wenig Dekoration darf halt nicht fehlen bei mir. 


Obendrüber haben wir ein Regal welches Schalen/ Schüsseln, dem Kurzen sein Kännchen für Kakao und die Wärmehaube beherbergt.


Das wirklich schöne an diesem Möbelstück ist die untere Ablage. Da sind Teller jeglicher Art zu finden, Kuchenplatte und auch die Terrinen werden bei uns benutzt. Mal zum Aufbewahren von Lebensmitteln aber auch unser Mittag am Wochenende wird darin serviert.


Ich bin sehr zufrieden mit diesem Bereich! Der Kurze und ich backen jede Woche und in Zukunft wird es sicherlich mal das ein oder andere Lieblingsrezept von uns geben. Für heute war es das schon… je nachdem wie es uns geht und die Zeit zulässt, melde ich mich nochmal diese Woche hier. Ansonsten wie gewohnt nächste Woche Dienstag wieder… Bis dahin wünsche ich euch allen eine Herzerwärmende Zeit und denen die Krank sind schnelle Genesung!

Eure Gina







Kommentare:

  1. Jutta Muttersbach24. Januar 2017 um 18:43

    Hallo. Sehr interessant wo du dein Brot aufbewahrt steht der Topf in der kueche im warmen ? Gruesse Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta,der Topf steht immer draußen. Also nicht im Kühlschrank... falls du das meintest damit? Man kann auch noch ein Leinentuch oder Brotbeutel einlegen aber eigentlich benötigt man das nicht. Bei Emaille macht man es um das Material zu schonen (Brotsäure). Ich wünsche dir noch einen schönen Abend LG Gina

      Löschen
  2. Liebe Gina
    Der Tisch ist sehr toll und auch alles darunter und auf dem Regal gefällt mir sehr.
    Gute Besserung euch beiden & liebste Grüsse
    Gabriela

    AntwortenLöschen