Dienstag, 10. Januar 2017

Das Jahr fängt sehr gut an...


Hallo ihr Lieben, ich hoffe ihr hattet einen guten Start in die neue Woche?! Bei uns ist es die erste Arbeitswoche 2017 und ich bin doch ziemlich motiviert und sehr entspannt nach unserem Urlaub. Ich bin vor allem aber sehr neugierig was das Jahr so bringt… Welche Erfahrungen und Erlebnisse uns erreichen. Ich habe jetzt keine wirklichen Vorsätze im klassischen Sinn aber habe mir trotzdem grobe Gedanken gemacht welche Ziele ich gerne erreichen möchte. Die sind jetzt nicht nur auf dieses eine Jahr begrenzt. Manche werden einfach länger brauchen! Ich muss noch meine Ziele für mich stärker definieren und vor allem in kleine Ziele spalten. Diese kleineren Ziele werde ich dann mit einer Deadline versehen um auch wirklich an die großen zu Arbeiten und erste Erfolge zu verzeichnen. Ja das ist eine Aufgabe die ich immer mal Stückchenweise im Januar machen werde. Für mich ist dieser Monat wie geschaffen dafür. Draußen ist es noch nicht so das man sehr aktiv sein kann und ja im Kerzenschein mit einer Tasse Tee und nur sich selbst kann ich mir am besten Gedanken über mich machen. Was bedeutet euch der Monat Januar? Wofür nutzt ihr diesen Monat? Zum Ausmisten vielleicht? Oder macht ihr euch gar nichts aus dem Monat der den Start des Jahres Symbolisiert? Schreibt mir das gerne mal in die Kommentare! Das würde mich sehr interessieren…


Im letzten Beitrag hatte ich euch angekündigt heute unsere Winterdekoration zu zeigen… Das kommt heute nicht! Ja die erste Überraschung des Jahres möchte ich mit euch teilen. Ich habe vor einigen Monaten ein altes Metallbett bekommen und ihn erst mal eingelagert da Weihnachten vor der Tür stand und ich den Platz für unseren „kleinen“ Baum brauchte. Zuerst wollte ich ihn im Sommer gerne als Sitzmöglichkeit für den Balkon verwenden oder ich hatte sogar die Idee mein Weihnachtsbaum darauf zu stellen, bevor ich allerdings diesen tollen Kinderwagen bekam… Das mache ich vielleicht dieses Jahr?! Mit Geschenken und passenden Winteraccessoires sieht das bestimmt bezaubern aus! Oder auch als „Blumenbett“?! Ihr merkt schon ich war mir noch nicht 100 % sicher wo er seine Bestimmung bekommen wird. Was ich ja nicht so schlimm finde, weil gerade solche Gegenstände unglaublich vielfältig einsetzbar sind. 
 
Nun neigte sich ja Weihnachten dem Ende und unser Baum musste dringend raus bevor er nackig dastand. Und ich wollte so gerne das Metallbett mal aufgebaut sehen! Eine Matratze hatten wir noch vom Kurzen sein Babybett und Decken sowie kleinere Kissen habe ich auch mehr als genug. Wenn da nicht dieses Platzproblem wäre… Ich weiß nicht ob es euch auch so geht aber manchmal kommt mir die Wohnung doch ein kleinen wenig größer vor wie sie tatsächlich ist. Oder ich erhoffe es mir einfach… lach… Naja, etwas traurig darüber meinte ich zu meinen Liebsten, dass wir das Bett nicht aufbauen brauchen weil ich zu wenig Platz habe um es ansehnlich fotografieren zu können. Ich hab meistens schon ein genaues Bild im Kopf wie es ausschauen soll und mal eben die Schränke verschieben ist da nicht. Die Wiegen zum Teil auch echt eine Tonne! Und nur für ein Bild ist der Aufwand etwas zu groß! Sehr geknickt noch bis zu den wärmeren Tagen warten zu müssen, überraschte mich mein Mann mit einer Antwort mit der ich niemals gerechnet hätte!!!

Er kam mit dem Vorschlag die Couch einzulagern und das Bett anstelle dessen zu nehmen. Ich dachte zuerst es sei ein Test! Er liebt dieses Sofa und es war ein Kompromiss den wir geschlossen hatten. Er behält seine Couch und ich darf mich ansonsten komplett austoben und habe freie Hand. Eigentlich nicht schlecht! Nur war und ist das Teil echt riesig und sehr modern. Kurz es passt so gar nicht hierher und erinnerte eher an dieses Spiel „Was passt nicht?“! Umso mehr ich den Wandel hier verzogen habe umso schlimmer wurde der Anblick. Die Größe tat ihr übriges wie schon erwähnt. Es gibt nur 2 Stellmöglichkeiten und dann ist da auch noch die Farbe die wie ein harter Bruch in den Augen schmerzt. Etwas verunsichert und ungläubig fragte ich: “Wie bitte?“ Ich wollte auf Nummer sicher gehen nicht, dass ich hier eine Ehekrise anzettelte und ich ebenso wie die Größe der Wohnung, nun auch hier schon Wunschdenken laut höre. Aber er wiederholte es! Einerseits hätte ich Luftsprünge machen können und andererseits wollte ich ihm nicht das Teil nehmen was er so liebt. Meine Freude siegte und stimmte dem Vorschlag natürlich zu. Kurzerhand wurde ein Anhänger gemietet und das gute Stück bei seinen Eltern eingelagert.

Neue Bedienung: Bei der neuen Wohnung muss sie ihren Platz finden und wieder einziehen! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie viel Kraft man entwickelt wenn man ein festes Ziel vor Augen hat… lach… Sehr schnell war die Couch runter gehievt, gezogen und zum Teil auch getragen. Oben öffnete sich mir ein Raum der tatsächlich an Größe gewonnen hat und mir Fotografisch neue Möglichkeiten bietet. Im Übrigen war das auch ein Grund warum er diesen Vorschlag machte… Aber nun habe ich genug gequatscht, jetzt zeige ich euch das Endergebnis…



Da es ja jetzt seine Bestimmung als Couch gefunden hat, wollte ich einen Stoff haben der etwas robuster ist und sich gut reinigen lässt. Fündig geworden sind wir im schwedischen Möbelhaus. Dort findet man immer mal wieder günstig Sofabezüge…


Trotz, dass es ein heller Stoff ist bin ich wirklich erstaunt wie pflegeleicht er ist. Auch waschen ist kein Problem! Viel wichtiger aber war es das er nicht so schnell Fäden zieht, da unsere Seniorenkatzen leider ihre Krallen nicht mehr so unter Kontrolle haben.




Über das Sofa hat mein Weihnachtsgeschenk seinen Platz gefunden. Zusammen mit der patinierten Wand wirkt es sehr harmonisch! Ich hoffe man kann es auf den Bildern erkennen?!




Unser neuer Couchtisch hat seinen Platz auch wieder gefunden. Noch ein paar kleine Dekorationsgegenstände und glücklich ist die Gina… lach…



Wir fühlen uns puddelwohl und sind mehr als begeistert von diesem Ergebnis. Wenn ich mir überlege wie es noch vor 2 Jahren aussah… Passend dazu wird es bald ein Vorher/Nachher geben. Für heute ist der Beitrag schon recht lang geworden und ich möchte euch nicht zu lange abhalten. Ich freue mich auf den nächsten Beitrag und auf eure Kommentare! Habt noch eine schöne Woche und genießt die schönen Dinge des Lebens…




Eure Gina

Kommentare:

  1. DAS sieht ja alles sehr toll aus.....aber mich würde jetzt brennend interessieren.....wo geht das Kabel unterm Bett hin????? Weil Lampe ist nirgendwo eine....oder hat das Bett ein Heizdeckerl für die Mieze?

    Gefällt mir richtig gut.....überhaupt das Bild und der Kinderwagen....und.....und.....*g*

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha ja das hab ich glatt vergessen zu erzählen... er ist natürlich mit Heizfunktion ;-) Nein, ich mach nur quatsch... aber in der Tat meine Liebe da kommt noch etwas hin was Strom benötigt... Und dann ist die Ecke auch zu 100% fertig. Vielen Dank für deinen Besuch Lg und einen schönen Donnerstag dir

    AntwortenLöschen
  3. YEIIII, weg mit Couches, her mit Daybeds. Ich mag es NIE mehr anders. Wir lieben unser Daybed auch so sehr. Ja, hör auf Katzis, die wissen es genau, denn die sind Chefkuschler.
    Und überhaupt ein schöner Beginn, wenn Du wieder da bist :)
    Ginalein, kuschel schön, genialer Einfall vom Menne, alle Achtung. Hab es wundervoll, alles Liebe Dir, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa Méa ich bin wieder da!!! Voller Tatendrang und Energie bin ich voller Vorfreude auf das Jahr... Wir sind auch sehr glücklich über die Entscheidung kein Sofa mehr zu haben. Viele gemütliche Stunden haben wir in unserem neuem Reich schon gehabt. Wer weiß auf was für Ideen er noch kommt :-) Liebste Grüße Gina

      Löschen
  4. Ginalein, irgendwie haben wir uns im letzten Jahr aus den Augen verloren…
    Aber nun, das neue Jahr, das Sternjahr, ist eingetreten und ich wünsche mir so sehr, dass wir uns öfters besuchen. Du warst mir ein gutes Beispiel, hihi.
    Und jetzt staune ich über dein Daybed und die Veränderungen, die bei dir stattgefunden haben. Ginalein, du Liebe, ich sehe schon, Du bist unermüdlich und lässt nicht locker. Ich wünsche dir Kraft und Klarheit für das 2017 und bis bald, alles Liebe, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gina,
    eine sehr gelungene Oase wie ich finde !
    Stimmig und harmonisch. Und ja, dass ist Ehe
    eben auch, ** die Bedürfnisse des anderen zu ergründen
    und zu erfüllen suchen**. Dein Liebster ist sehr weise....; )
    Herzlichste Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen